Letzte Woche Malta - Annika

Hallo und ein letztes Mal willkommen zurück in Malta!

Unsere Reise nimmt heute ein Ende und ich muss wirklich zugeben, dass ich schon traurig darüber bin. In den letzten vier Wochen habe ich viel über das Land gelernt und vor allem auch einiges davon gesehen. Auch das eigenständige Wohnen für vier Wochen hat mir gut gefallen. Was ich aber jetzt am Schluss vor allem hervorheben möchte, sind die tollen Menschen, die ich während meines Aufenthaltes hier kennen lernen durfte, ob in unserem Haus, in der Arbeit oder sonst irgendwo. Ich bin sehr dankbar dafür diese Chance bekommen zu haben und empfehle dieses Projekt jedem einzelnen weiter.

Doch auch heute möchte ich euch noch kurz etwas über meine letzte Woche hier auf Malta erzählen. Natürlich war ich auch diese Woche wieder in der Arbeit, jedoch nur vier Tage, da wir am Freitag unser Abschlussmeeting mit der Agentur hatten. Diese Woche habe ich mich vor allem mit dem Sortieren von Akten beschäftigt und habe auch sonst nur eher einfache Routineaufgaben durchgeführt.

Leider hatten wir diese Woche nicht mehr ganz so viel Zeit etwas zu unternehmen, da wir packen und das ganze Haus putzen mussten, welches ja prinzipiell für 20 Personen Platz hätte und dementsprechend auch ziemlich groß ist. Trotzdem wollten wir auch diese Woche noch zum Abschluss ein paar Dinge unternehmen. Am Montag sind wir also direkt nach der Arbeit nach Valletta gefahren und haben uns die Hauptstadt noch etwas genauer angeschaut. Vor allem die Gärten sowie die kleinen Gassen, wo jeder Balkon von den Häusern eine andere Farbe hat, haben mir besonders gut gefallen. Später haben wir uns noch etwas zum Abendessen geholt, haben uns an den Brunnen vor der Stadt gesetzt und sind anschließend wieder nach Hause gefahren. Dienstags sind wir noch mit den drei Mädchen aus Deutschland einkaufen gegangen und waren dann noch anschließend in der Stadt ein Eis essen. Am Mittwoch waren wir vor allem zu Hause und haben angefangen zu putzen und zu packen. Die letzten beiden Tage unseres Aufenthalts waren wieder etwas ereignisreicher, doch was genau wir hier gemacht haben, könnt ihr bei Anna erfahren.

Heute in der Früh wurden wir schon sehr früh abgeholt und zum Flughafen gebracht. Ich kann es gar nicht mehr erwarten wieder in Salzburg anzukommen und alle wieder zu sehen.

Zusammenfassend möchte ich noch sagen, dass ich meine Zeit hier, trotz der Schwierigkeiten in der ersten Woche, sehr genossen habe und würde die Entscheidung, meinen Sommer auf Malta zu verbringen, auf jeden Fall noch einmal treffen. Und wie gesagt ich kann diese Erfahrung jedem Einzelnen nur weiterempfehlen.

Imprint

Bundeshandelsakademie I Salzburg 

Johann-Brunauer-Straße 4

5020 Salzburg, Austria

phone: +43 662 433 136-0

fax: +43 662 433 136-101

e-mail: office@bhak1.at

UID: ATU 66062333

webmaster:

Graham Crewe: graham.crewe@bhak1.at

Co-funded by the Erasmus+ Programme of the European Union

For the latest from our blog, subscribe to our RSS feed using an RSS app:

https://hak1worksabroad.at/rss/blog